Die ultimative Beilage: Kartoffel-Karotten-Stampf

Dieses Rezept basiert vor allem auf einem anderen Klassiker: dem Kartoffelbrei.

Was muss man über Kartoffelbrei wissen?

Kartoffelbrei ist ein klassisches und vielseitiges Gericht, das in vielen Küchen der Welt beliebt ist. Es besteht aus Kartoffeln, die gekocht, zerdrückt und mit Sahne/Milch und Butter vermischt werden. Es ist ein einfaches, aber leckeres und sättigendes Gericht, das perfekt als Beilage oder als Hauptgericht serviert werden kann und das ideal für kalte Winterabende ist.

Der Ursprung des Kartoffelbreis ist unklar. Aber es ist bekannt, dass Kartoffeln im 16. Jahrhundert in Europa eingeführt wurden. Seitdem haben sie sich zu einem wichtigen Grundnahrungsmittel entwickelt und Kartoffelbrei wurde zu einem der beliebtesten Gerichte in vielen Regionen Europas.

Außerdem ist ein Kartoffelbrei einfach zu machen und erfordert nur wenige Zutaten. Du benötigst Kartoffeln, Sahne/Milch, Butter und Gewürze nach Belieben. Um deinem Kartoffelbrei noch das gewisse Etwas zu verleihen, kannst du auch Zutaten wie Knoblauch, Zwiebeln oder Kräuter hinzufügen. Da Kartoffeln reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen sind, ist Kartoffelbrei eine gesunde Wahl.

Du kannst Kartoffelbrei auch auf viele Arten variieren, z.B.mit Zutaten wie Käse, Speck, Zwiebeln oder saurer Sahne machen oder eben für den extra gesunden Kick mit Karotten. Außerdem kannst du Kartoffelbrei auch als Basis für andere Gerichte verwenden, wie z.B. Kartoffelgratin oder Shepherd’s-Pie.

Karotten – der andere Teil des Kartoffel-Karotten-Stampfs

Karotten sind eine der am häufigsten verwendeten Wurzelgemüse in der Küche. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien und eignen sich perfekt als Beilage oder als Bestandteil von Suppen, Eintöpfen, Aufläufen und vielem mehr, also zum Beispiel auch Kartoffel-Karotten-Stampf.

Die Geschichte der Karotte reicht bis ins Mittelalter zurück. Die ersten Karotten waren lange und schmale Wurzeln und hatten eine bittere und ungenießbare Schale. Erst im 16. Jahrhundert wurde die moderne Karotte in Europa gezüchtet, die wir heute kennen und die süß und essbar ist. Karotten enthalten viele wichtige Nährstoffe wie Vitamin A, Vitamin K, Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe. Vitamin A ist besonders wichtig für die Gesundheit der Augen und hilft, die Sehkraft zu erhalten. Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und Kalium hilft, den Blutdruck zu regulieren.

Karotten eignen sich auch perfekt für eine gesunde Ernährung, da sie wenig Kalorien und Fett enthalten und gleichzeitig sättigend sind. Sie können roh, gekocht oder gebraten genossen werden und passen perfekt in viele verschiedene Gerichte:  Suppen, Eintöpfen, Aufläufen, als Beilage, als Snack und als Zutat in Desserts verwendet werden. Du kannst sie auch in Form von purem Karotten-Püree, gebraten, gedünstet oder gegrillt genießen.

Karotten sind auch ein wichtiger Bestandteil in der asiatischen Küche, insbesondere in Currys und Suppen. Auch in der nordischen Küche sind sie sehr beliebt und werden oft in Eintöpfen und Suppen verwendet.

Daher steht dir jetzt nichts mehr im Wege, diese beiden leckeren und gesunden Gemüsearten zu einem fulminanten Kartoffel-Karotten-Stampf zu kombinieren.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Kartoffel-Karotten-Stampf

Eine Idee, wie man den klassischen Kartoffelstampf ein bisschen aufpeppen kann. Sowohl geschmacklich als auch mit abwechslungsreicheren Vitaminen.
Gericht Beilage
Küche Deutschland

Kochutensilien

  • Kartoffelstampfer

Zutaten
  

  • Kartoffeln (pro Person 3-4 Kartoffeln)
  • Karotten (pro Person 1 Karotte)
  • Parmesan (nach Geschmack)
  • Sahne (je nach Vorliebe, bei uns ca. 50 ml pro Person)

Würzen

  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, Karotten schälen und in schmale Scheiben schneiden.
  • Reichlich Wasser im Wasserkocher kochen und anschließend in einen großen Topf umfüllen, erneut aufkochen lassen und salzen.
  • Die Kartoffeln und Karotten ins kochende Wasser geben und die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren.
  • Das Gemüse ca. 10-15 Min köcheln lassen bis es weich ist. Ein Glas des Kochwassers auffangen und für den Stampf aufbewahren. Den Rest abgießen.
  • Die Kartoffel-Karotten Mischung nun mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen.
  • Wenn die Mischung zu trocken wird, etwas Kartoffel-Karotten-Wasser und/oder Sahne hinzugeben.
  • Am Ende den Parmesan unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Video

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Notizen

Eine abwechslungsreiche Variation zum normalen Kartoffelstampf. Je nach Anteil der Karotten auch eine super Idee, um Kindern ein bisschen Abwechslung unterzujubeln ;) 
Keyword vegetarisch

Mehr Ideen

Schokoladen-Soufflé

Apple-Pie Cookies

Omas Spritzgebäck

2023-01-24T19:50:44+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben